Wohl kaum ein Kleidungsstück ist weltweit in den Kleiderschränken so oft zu finden, wie die Jeans. Um die Art und Weise, wie Jeans heute hergestellt werden, noch einmal neu zu denken, hat die Ellen MacArthur Stiftung mit ihrer Initiative „Make Fashion Circular“ im letzten Jahr definiert, wie das Design und die Produktion von Denim dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft entsprechen können. Dafür ist es notwendig, dass Jeans länger halten, leicht wiederverwertbar sind und ein verantwortungsbewusster Umgang mit Ressourcen gefördert wird. Als Ergebnis dieses visionären Projekts launcht H&M eine Denim-Kollektion für Herren, inspiriert von natürlicher Schlichtheit.

Die H&M Redesign Denim-Kollektion ist ab dem 15. Oktober in ausgewählten Stores in Österreich sowie online auf hm.com erhältlich.

 

Redesign Denim umfasst Jeans in den drei Schnittvarianten: Slim Straight, Regular Straight und Relaxed.  Außerdem zwei Jacken, ein Overshirt, eine Tote Bag und einen Bucket Hat – Alles aus Denim mit Workwear-Einflüssen. Die Farbpallette reicht von Hellgrau und verwaschenem Schwarz bis hin zu Mittelblau und tiefem Indigo. Die Kollektion interpretiert das Design und die Produktion von Denim-Produkten neu, um dem Ziel einer vollständigen Kreislaufwirtschaft einen weiteren Schritt näher zu kommen.

Der verwendete Denimstoff ist ausnahmslos aus einem Mix folgender Komponenten hergestellt:

  • Bio-Baumwolle
  • Bis zu 35% recycelte Baumwolle aus Post-Consumer-Abfällen
  • Farben für deren Erzeugung, weniger Wasser und Energie verwendet werden muss, im Vergleich zu konventionellen Verfahren

Das könnte Sie auch interessieren!